page-feature, retina
  •  retina

  • Nivellier- und Ausgleichsmasse NAL
    selbstnivellierend / spannungsarm / schnellhärtend / für innen und außen / bis 20 mm Schichtdick

    LURAX Nivellier- und Ausgleichsmasse NAL ist ein selbstverlaufender, schnell er-härtender Bodenspachtel auf Zementbasis für innen und außen. Sie dient zum Ausgleich von Unebenheiten bei Beton und Betonestrichen bis zu einer Schichtdicke von 20 mm. Die LURAX Nivellier- und Ausgleichsmasse NAL zeichnet sich durch kurze Trocknungszeit, Spannungsarmut, gute Haftung, hohe Härte und Druckfestigkeit sowie leichte Verarbeitung aus. Ab 2 mm Auftragsdicke stuhlrollengeeignet.
    TECHNISCHE DATEN

    Farbe: grau
    Materialverbrauch: ca. 1,50 kg/m² je mm Schichtdicke
    Anmischverhältnis: ca. 6
    Liter Wasser : 25 kg Pulver
    Verarbeitungszeit: ca. 20 Minuten bei + 20°C
    Begehbar: nach ca. 3 Stunden bei + 20°C
    Verlegbar: nach ca. 1-2 Tagen bei + 20°C
    Verarbeitungstemperatur: über + 5°C Luft- und Objekttemperatur
    Lagerung: trocken und kühl, im festverschlossenen Originalgebinde 12 Monate lagerfähig
    Lieferform: siehe gültiges Lieferprogramm
    Untergrundvorbehandlung
    Staub, lose Teile, Verunreinigungen wie z.B. Öle, Fette, alte Farbreste, Schalöle oder Wachse, Teere oder Teeröle sind zu entfernen. Bei Verlegung auf Anhydritestrich oder anderen saugenden Untergründen (auf ausreichend trockenen Zustand achten) sind diese anzuschleifen und mit
    LURAX Tiefengrund W zu grundieren.

    Mischung des Materials
    In einem sauberen Gefäß werden in ca. 9 Liter Wasser mit einem elektrischen Rührgerät 25 kg
    LURAX Fliesenkleber FKL Flex (1 : 2,5 Raumteile) klumpenfrei eingerührt, bis ein geschmeidiger, dickpastöser Mörtel entsteht. LURAX Fliesenkleber FKL Flex benötigt eine Reifezeit von wenigen Minuten. Danach noch einmal kräftig durchrühren. LURAX Fliesenkleber FKL Flex kann bei Normaltemperatur ca. 5 Stunden verarbeitet werden.

    Verarbeitung
    Der fertig angemischte
    LURAX Fliesenkleber FKL Flex wird zunächst mit einem Glättspachtel, dann mit einem geeigneten Zahnspachtel bzw. einer Zahnkelle so auf den Untergrund verteilt, daß ein vollständiges Verkleben der Bauelemente gewährleistet ist. LURAX Fliesenkleber FKL Flex kann, je nach Saugfähigkeit des Untergrundes, in einem Arbeitsgang für eine größere Fläche vorgespachtelt werden (ca. 1,0 - 1,5 m²). Unebene Untergründe können mit einem glatten Spachtel ausgeglichen werden. Nach Erhärtung der Glättschicht wie oben verfahren. Die Fliesen und Platten können bis zu 10 Minuten nach dem Ansetzen noch ausgerichtet werden. Bei der Verklebung von Fliesen auf Fliesen sollte eine dünne Vorspachtelung mit LURAX Fliesenkleber FKL Flex erfolgen. Nach Aushärtung kann mit LURAX Fliesenkleber FKL Flex in herkömmlicher Weise geklebt werden. Bei nichtsaugenden Fliesen (z.B. Feinsteinzeug) auf nichtsaugendem Untergrund sollte berücksichtigt werden, daß sich die Abbindezeit des Klebers verzögern kann.

    Reinigung
    Die Arbeitsgeräte sind nach Gebrauch sofort gründlich mit Wasser auszuwaschen.

    Neben diesen Angaben sind auch die entsprechenden Regelwerke und Vorschriften verschiedener Organisationen und Fachverbände sowie die jeweiligen DIN-Normen für die herzustellende Leistung zu beachten!

    Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in diesem Prospekt erteilten Auskünfte, Ratschläge und Hinweise haften wir ausschließlich im Rahmen unserer „Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen“.Stand: 17.01.2005

Wir beraten Sie gerne... fon 0 52 06 / 916 39 40