page-feature, retina
  •  retina

  • Siloxan-Imprägnierung W
    wasserverdünnbar / für Beton, Klinker, Mauerwerk / wirkt verfestigend und konservierend / wasserdampfdurchlässig

    LURAX Siloxan-Imprägnierung W ist eine wasserverdünnbare, wasserabweisende Imprägnierung für Außenbauteile auf Siloxanbasis. Sie stellt kein "Dichtungsmittel" dar, sondern unterbindet die Saugfähigkeit der damit imprägnierten Materialien. Dabei bleibt die Wasserdampfdurchlässigkeit und damit der mögliche Feuchtigkeitsaustausch von innen nach außen erhalten. Mit der Siloxan-Imprägnierung W behandelte Fassaden weisen einen dauerhaften Schutz gegen Schlagregen und daraus folgende Durchnässung des Putzes oder Mauerwerks auf. Dadurch werden Folgeschäden wie z.B. Frostschäden, Verfärbungen, Ausblühungen, Algen- und Moosbefall weitgehend unterbunden. Die Imprägnierung zeichnet sich durch gute Kalkbeständigkeit aus.
    TECHNISCHE DATEN

    Basis: Emulsion eines Siloxans und Alkylalkoxysilans
    Farbe: weiß
    Dichte gem. DIN 51757: ca. 0,98 g/cm3 bei 20°C
    Verbrauch (Konzentrat): ca. 70 - 120 ml/m² je nach Untergrund
    Mischungsverhältnis: 1 Vol. Teil LURAX Siloxan W : 7-10 Vol. Teile Wasser
    Verarbeitungstemperatur: mind. + 5°C
    Lagerung: zwischen 5 – 40°C
    Lagerdauer: 6 Monate im festverschlossenen Originalgebinde
    Lieferform: s. gültige Preisliste
    Anwendungsbereich:
    LURAX Siloxan-Imprägnierung W eignet sich zur Imprägnierung aller saugfähigen, mineralischen und alkalischen Baustoffe wie Beton, Porenbeton, Naturstein, Kalksandstein, Klinker, Faserzement und Mineralputze aller Art. Baustoffe ohne Saugfähigkeit sind für Imprägnierungen nicht geeignet.

    Verarbeitung:
    LURAX Siloxan-Imprägnierung W wird 1 : 7 - 10 mit Wasser verdünnt, mit Pinsel oder Bürste oder mit einem Spritzgerät aufgetragen. Auch das Fluten der zu behandelnden Flächen sowie Tauchbehandlung sind möglich. Der Untergrund sollte möglichst trocken, sauber und rissfrei sein. Die beste Imprägnierung erreicht man auf trockenen Untergründen. Das Produkt kann jedoch auch auf noch etwas feuchten, jedoch saugfähigen Flächen eingesetzt werden.

    Die
    LURAX Siloxan-Imprägnierung W ist alkalibeständig und kann daher unbedenklich auch auf frischen Betonflächen zum Einsatz kommen. Der Verbrauch richtet sich nach der Saugfähigkeit des Untergrundes. Verbindliche Verbrauchsangaben sind durch Probebeschichtungen am Objekt zu ermitteln. Als Richtwert kann von einem Verbrauch von ca. 70 - 120 ml/m² (Konzentrat) je Anstrich ausgegangen werden. Normal genügt ein Auftrag. Bei stark saugenden Untergründen empfehlen wir zwei Arbeitsgänge. Bei der Verarbeitung muss darauf geachtet werden, das Glasflächen und Holzteile vor der Imprägnierung durch Abkleben geschützt werden. Das Produkt darf nicht mit lösemittelhaltigen Imprägniermitteln (z.B. Resten in Verarbeitungsgeräten) sowie mit Zinn-Verbindungen in Kontakt kommen.

    Um eventuelle Oberflächenveränderungen auszuschließen, sind Vorversuche durchzuführen.

    Hinweis:
    Im Falle von längeren Lagerungen von verdünnten Mischungen muss auf äußerste Sauberkeit geachtet werden. Dies gilt auch für die zu benutzenden Geräte. Eventuell ist ein Konservierungsmittel beizumischen. Verdünnte Mischungen sind mehr als eine Woche lagerstabil. Bei längeren Lagerzeiten kann eine leichte Entmischung auftreten, die durch intensives Umrühren wieder homogenisiert werden kann.

    Reinigung der Arbeitsgeräte:
    Die Arbeitsgeräte sind nach Beendigung der Arbeiten mit Wasser zu reinigen.


    Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in diesem Prospekt erteilten Auskünfte, Ratschläge und Hinweise haften wir ausschließlich im Rahmen unserer „Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen“. Stand: 29.03.2006

Wir beraten Sie gerne... fon 0 52 06 / 916 39 40